Aktuelle Meldungen

Der europäische Binnenmarkt gründet im EU-Rechtsrahmen der Arbeitnehmer-Freizügigkeit. Mit diesem verbinden sich Errungenschaften und aktuelle Herausforderungen wie etwa bei der Gleichbehandlung.

Die bewährte Broschüre der EU-Gleichbehandlungsstelle für Ratsuchende aus EU-Ländern liegt jetzt in neuer Auflage vor. Die dazugehörigen Info-Flyer gibt es in erweiterter Sprachenausgabe.

Eine DAAD-Umfrage unterstreicht eine klare Tendenz mit belegtem Rekordwert: Deutschland liegt weltweit auf Rang vier der beliebtesten Studienziele.

In Kooperation mit dem Zentrum für Sozialforschung Halle hat die Fachstelle BemA jetzt eine Studie zur beruflichen Situation und Anerkennung sowie zum Bedarf von Unterstützungsleistungen vorgelegt.

Elf Organisationen hatten am Sonnabend zum Internationalen Adventsmarkt in das einewelt haus in Magdeburg eingeladen. Das gehaltreiche internationale Programm bot allen Gästen vielfältige Möglichkeiten.

Zum Abschluss des EUmigra-Themenforums 2022 erwartete die Teilnehmenden eine Präsentation des Forschungsprojekts Migrationsberatung 4.0. zur Bedeutung sozialer Medien in der Beratungsarbeit speziell mit der Zielgruppe der EU-Angehörigen.

Auf Einladung seines Kooperationspartners Polnisches Bundesnetzwerk für Partizipation und Soziales „Part of Europe“ hat EUmigra an den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 40. Jahrestag der Gründung des Polnischen Sozialrats teilgenommen

Die jüngste Studie von Dr. Nora Ratzmann (DeZIM) belegt die anhaltende informelle Ausgrenzung von Angehörigen der EU in Deutschlands Jobcentern.

Gemeinsam mit seinem Netzwerkpartner, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt, hat EUmigra am 28.11.2022 eine Gruppe Studienreisender aus Polen im einewelt haus Magdeburg empfangen.

Gefördert durch:  Logos der Förderer