Aktuelle Meldungen

Vom 7. bis 21. April 2022 können sich Interessierte für das Reiseprogramm «DiscoverEU» der EU-Kommission bewerben. Bewerber*innen müssen 18 Jahre alt sein und in der Europäischen Union oder einem der anderen mit Erasmus+ assoziierten Länder wohnen.

Das Berliner Beratungszentrum für Migration und Gute Arbeit (BEMA) hat eine Kurzinfo zum Thema Kosten beim Arbeitsgericht veröffentlicht. Mit den Informationen sollen Betroffene zu einer gerichtlichen Klage bei Arbeitsrechtsverletzungen ermutigt werden. Die zu erwartenden Kosten werden transparent und übersichtlich aufgelistet.

Die Auftaktveranstaltung der vierteiligen EUmigra-Themenreihe „Gleichgestellt – gleichbehandelt? Wege zu fairen Arbeits- und Lebensbedingungen für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger in Sachsen-Anhalt“ fand am 16. März 2022 von 11 bis 13 Uhr online statt.

Das Forschungszentrum des BAMF berichtet im Rahmen seiner „Berichtsreihen zu Migration und Integration“ im halbjährlich erscheinenden Freizügigkeitsmonitoring über die aktuelle Entwicklung der Zu- und Fortzüge von nicht-deutschen EU-Staatsangehörigen nach bzw. aus Deutschland.

Das Projekt „Europäisches Berlin“ von Minor organisiert die internationale Fachtagung bei der Vertreter*innen verschiedener europäischer Städte zum Erfahrungsaustausch über Ansätze und Initiativen zur Unterstützung der Arbeitsmarktteilhabe von Migrant*innen zusammenkommen.

"Blickpunkt: Migrantinnen – die Fach- und Servicestelle für die Arbeitsmarktintegration migrantischer Frauen in Sachsen-Anhalt“ lädt herzlich ein zur 2. Landesfachveranstaltung zum Thema "Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen in Sachsen-Anhalt: Strukturelle Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze" am 06. Mai 2022.

Die Fachstelle BemA – Beratung migrantischer Arbeitskräfte hat eine aktuelle Handreichung zu der Thematik ,,Corona: Wichtige Informationen für Arbeitnehmer*innen“ in acht verschiedenen EU-Sprachen erstellt. Die Kurzinformation fasst wichtige arbeitsrechtliche Hinweise für Beschäftigte zusammen.

Am 10., 12. und 24. Mai werden im Rahmen von drei Fachaustauschen mit jeweils unterschiedlichen Zielgruppen die Forschungsergebnisse vom Projekt "Digital Active Women" zu digitalen Beratungs- und Informationsangeboten für neuzugewanderte Frauen publiziert und diskutiert.

Die Fach- und Servicestelle EU-Migration Sachsen-Anhalt (EUmigra) wird seit dem 21. Februar 2022 von José Ignacio Simó de Noriega aus Gijón in Spanien unterstützt. Der 26-jährige Unionsbürger studiert im fünften Semester European Studies an der Otto-von-Guericke-Universität und lebt seit fünf Jahren in Magdeburg.

Gefördert durch:  Logos der Förderer