Aktuelle Meldungen

Über 42.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mit ausländischer Staatsangehörigkeit tragen derzeit zur Wirtschaftskraft Sachsen-Anhalts bei. Im Kampf gegen den Fachkräftemangel möchte das Land die Potenziale junger Migrant*innen durch Integrationsangebote fördern.

Die Poster von MedGUIDE klären leicht verständlich, in über 25 Sprachen (darunter 11 EU-Sprachen) und interkulturell illustriert über die Corona-Impfung auf. Die aktualisierte Version Herbst/Winter 2021/22 kann per Mail oder Fax bestellt werden.

Bei der Feier seines 25-jährigen Bestehens am 10. Dezember 2021 möchte der Beirat für Integration und Migration langjähriges Engagement für Integration in der Landeshauptstadt würdigen. Bis zum 20. November können Vorschläge eingereicht werden.

Ohne osteuropäische Lieferfahrer würde auch in Sachsen-Anhalt nichts mehr laufen - den Logistikunternehmen fehlen die Fahrer. Deutschlandweit sei inzwischen jeder fünfte Fahrer Ausländer - Tendenz stark steigend.

Die ZDF-Sendung frontal berichtet über das ausbeuterische System hinter dem Erfolg von Amazon. Der Online-Versandhandel gibt seine Verantwortung an Subunternehmen ab, die zu schlechten Arbeitsbedingungen vorwiegend osteuropäische Fahrerinnen und Fahrer einsetzen.

Die Bürgerdialogreihe „Europagespräche in Sachsen-Anhalt“ bietet Bürgerinnen und Bürgern eine offene Plattform, um mit Vertreter*innen der verschiedenen politischen Ebenen zu aktuellen europäischen Themen zu diskutieren.

Die 4. aktualisierte Auflage der Publikation Ausgeschlossen oder privilegiert? Zur aufenthalts- und sozialrechtlichen Situation von Unionsbürger*innen und ihren Familienangehörigen des Deutschen Paritätischen Gesamtverbandes klärt wichtige Fragen im Kontext der Unionsbürgerschaft.

Die dreiteilige Seminarreihe vermittelt Basiswissen zum Thema Soziale Netzwerke und richtet sich insbesondere an Migrantenselbstorganisationen sowie weitere Akteurinnen und Akteure, die sich für ein solidarisches Miteinander einsetzen.

Der im Oktober 2021 erschienene Jahresbericht "Saisonarbeit in der Landwirtschaft" der Initiative Faire Landarbeit zeigt viele Arbeitsrechtsverletzungen auf: Zu wenig Lohn, schlechte Unterkünfte und kein Gesundheitsschutz. Die Mehrzahl der Beschäftigten kam aus Osteuropa zum Arbeiten nach Deutschland.

Gefördert durch:  Logos der Förderer